J.P Morgan Lauf 2014

Am 11. Juni 2014 fand der alljährliche 22. JP Morgan Lauf in Frankfurt am Main statt. 71 735 Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Branchen stellten sich  bei schwülen 29 Grad der Herausforderung, die 5, 6 km lange Strecke durch die Frankfurter City zu bewältigen. Jeder gab sein Bestes, denn schließlich geht es bei dem JP Morgan Lauf nicht nur um den Sieg, sondern um Teamgeist, Kollegialität, Fairness, Kommunikation und Gesundheit, die uns weltweit mit anderen J.P Morgan Corporat Challenges verbindet. Die schweißtreibenden Bemühungen zahlten sich aus. Insgesamt kamen 258.500 Euro für den Sport junger Menschen mit Behinderung zusammen.

Auch unsere Mitarbeiter/innen von BRADY nahmen mit Erfolg an dem Lauf teil. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer internen Fans starteten gegen 19:32 Uhr 13 Läufer und 5 Läuferinnen mit grell Orangen Laufshirts an der Börsenstraße. Mit dem Motto „Nothing can stop us“ ging es  geradewegs Richtung Ziel der Senckenberganlage. Auf dem Weg dorthin wurde immer wieder Wasser angeboten und am Ende der Strecke gab es Bananen und Äpfel, damit die Läufer/innen wieder zu Kräften kamen.

Nach dem Lauf wurden alle Läufer und Fans zum Essen eingeladen. Es gab Steak,  Antipasti, Salat und noch vieles mehr. In gemütlicher Runde wurden die Ergebnisse des Laufes ausgetauscht und die Kommunikation kam auch nicht zur kurz.

Interessante Fakten zum Lauf:

2781 Firmen und Institutionen aus 439 Städten,

76 000 T-Shirts und 75 Starter- und Helferbeutel,

72 000 Bananen und 3000 Äpfel,

77 000 Liter Mineralwasser und isotonische Sportlergetränke (Rosbacher),

150 000 Becher,

407 Firmentreffs in Grünanlagen, 292 Busse für auswärtige Starter