Neben den Arbeitsschutzbestimmungen, die durch den Gesetzgeber erlassen werden, existiert in Deutschland das autonome Recht der Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherung. Die DGUV ist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung.

Seit dem 01.05.2014 gilt das neue Regelwerk der DGUV. Dementsprechend gibt es eine neue Bezeichnungs- und Zahlensystematik. Die Bezeichnung BGV ist seither überholt und eventuelle Restbestände Ihrer bisherigen Prüfplaketten entsprechen damit nicht mehr dem aktuellen Stand. Stellen Sie deshalb Ihre Plaketten am besten gleich um. Damit Sie künftig Prüfungen, die Sie nach DGUV Regelwerken durchführen, mit entsprechenden Prüfplaketten dokumentieren können, finden Sie eine Vielzahl von Prüfplaketten zu DGUV Regelwerken bei SETON.

Die folgende Tabelle zeigt, welche Prüfplaketten für Prüfungen nach der DGUV im SETON Produktsortiment u. a. zu finden sind (ein Ausschnitt der häufigen Prüfungen in der Praxis):

DGUV-Tabelle-Ergaenzung-Ausschnitt

Beispiele:

DGUV Vorschrift 3 und 4 – Unterschied

Eine der gängigsten und in jeder Branche üblichen Prüfung ist die Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel. Hierfür sieht die DGUV die Vorschrift 3 und 4 vor. Der Unterschied dabei ist, dass die Vorschrift 4 nur für öffentliche/kommunale Gebäude gilt, Vorschrift 3 für alle anderen Unternehmen.

DGUV Vorschrift 54, 68 und Information 208-004

Typisch für große Lagerbereiche sind Geräte wie Hub-/Zuggeräte sowie Gabelstapler. Diese Geräte werden oft zu einem Oberbegriff zusammengefasst. Jedoch unterscheidet die DGUV sie im Einzelnen.

So werden Winden, Hub-/Zuggeräte (DGUV Vorschrift 54) bezeichnet als “…Geräte, die allein oder in Verbindung mit anderen Einrichtungen zum Heben, Senken, Ziehen oder Drücken von Lasten oder zum Spannen oder zum Heben und Senken von Personen verwendet werden…”.

Flurförderzeuge (DGUV Vorschrift 68) sind z. B. “…Fördermittel, die ihrer Bauart nach dadurch gekennzeichnet sind, dass sie 1. mit Rädern auf Flur laufen und frei lenkbar, 2. zum Befördern, Ziehen oder Schieben von Lasten eingerichtet und 3. zur innerbetrieblichen Verwendung bestimmt sind.”

Die DGUV Information 208-004 geht beispielsweise speziell auf Gabelstapler ein, da diese “… eine sonst nicht übliche Hinterachslenkung…” besitzen.

Es wird also deutlich, dass die DGUV zwischen einzelnen Prüfungen klar unterscheidet. Damit auch Sie Ihre Prüfungen immer richtig dokumentieren und nachweisen können, erhalten Sie bei SETON ein großes Sortiment an DGUV Prüf- und Grundplaketten.

Prüfen Sie nach der DGUV, so sind Sie von der Unfallversicherung abgesichert!

Die komplette Tabelle und alle DGUV Prüfplaketten finden Sie im SETON Online-Shop.

» DGUV Prüfplaketten