Wie im Beitrag J.P. Morgan Corporate Challenge 2012 – BRADY läuft mit! berichtet, ist die Vorfreude auf den Firmenlauf groß.

Doch bevor es an den Start geht, müssen noch einige organisatorische Punkte berücksichtigt werden. Neben der Anmeldung der Teilnehmer, Planung des Läufershirts oder Lokalauswahl für das anschließende Beisammensein sind viele Kleinigkeiten zu erledigen. Hierzu zählt auch die Abholung der sogenannten „Finisher Beutel“ beim Veranstalter, die neben einem „Finisher T-Shirt“, Startnummer und kleine Werbegeschenke beinhalten. Da sich nach dem Lauf alle Kollegen zur Stärkung in einem Lokal treffen, ist die Auswahl einer Speisekarte für alle Geschmäcker ebenso eine Herausforderung. Alle diese Aufgaben werden von den BRADY Azubis gemeistert.

Die Läufershirts sind das Wichtigste! Um als Gruppe stärker aufzufallen, haben wir uns dieses Jahr dazu entschlossen, mal eine auffälligere Farbe für die T-Shirts auszuwählen.

Die Farbe unserer Shirts ähnelt der Signalfarbe von Sicherheitskennzeichnung (http://www.seton.de/1/Sicherheitskennzeichnung-und-Rettungszeichen/), welche es bei BRADY und SETON zu kaufen gibt. Somit repräsentieren die Läufer wie gewohnt die Firma und das Thema Arbeitssicherheit. Dass die grellen Farben der Shirts im kommenden Sommer angesagt und trendy sind, ist natürlich ein super Nebeneffekt.

Wir freuen uns schon jetzt sehr auf den Lauf und werden dieses Jahr mit 24 Läufern antreten.