Die für den März 2012 erwartete Veröffentlichung der Arbeitsstättenrichtlinie ASR A 2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ wird sich nach aktuellen Meldungen voraussichtlich bis zum Sommer verzögern. Um bestehende Unklarheiten im betrieblichen Brandschutz zu beseitigen, soll die ASR A2.2 die bisherige ASR 13/1,2 ablösen. Der Neuregelung vorausgegangen ist die Mahnung von Experten, dass viele Unternehmen einseitig auf den Brandschutz durch Feuerlöscher setzen. Die lückenhafte Ausbildung von Brandschutzhelfern und eine hohe Anzahl an tragbaren Feuerlöschern stiften Verwirrung, ohne ein mehr an Sicherheit zu geben.

Daher klärt die ASR A2.2 einerseits eindeutig, wie viele Feuerlöscher ein Unternehmen braucht. Andererseits wird nahegelegt, besonderen Brandgefährdungen, z.B. auf Baustellen, mit tätigkeits- und betriebsspezifischen Maßnahmen zu begegnen. So wird empfohlen, besonders gefährdete Arbeitsplätze mit zusätzlichen Feuerlöschern oder Brandmeldeanlagen auszustatten, statt pauschal die Anzahl der Feuerlöscher zu erhöhen, wie es die ASR 13/1,2 forderte.

Zusätzlich erfolgen Regelungen zur Anzahl und Ausbildung der Brandschutzhelfer. Die neue Arbeitsstättenrichtlinie legt eine von einer Gefährdungsbeurteilung abhängige Anzahl an Brandschutzhelfern fest. Richtwert soll eine Anzahl von etwa 5% der Beschäftigten sein. Zusätzlich klärt die ASR A 2.2 den Umfang und Inhalt der Unterweisung genauer. Der praktische Umgang mit, sowie eine Funktionskenntnis von Feuerlöschern soll fester Bestandteil der Ausbildung von Brandschutzhelfern sein.

Haben Sie schon mal einen Feuerlöscher bedient? Übungsfeuerlöscher sind ideal geeignet, um die Handhabung von Feuerlöschern praxisnah und kostengünstig zu schulen. Zur Löschmittel-Demonstration kommt Wasser zum Einsatz. Nicht nur für das Training der Brandschutzhelfer – auch ohne einen Übungsbrand können alle Mitarbeiter die Funktionsweise eines Feuerlöschers ohne Gefährdung und schädliche Rückstände kennenlernen. Dies erhöht die Aufmerksamkeit bei der Unterweisung und bietet optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Brandbekämpfung im Ernstfall.

» SIFATipp Beitrag zur neuen ASR A 2.2

» SETON Brandschutz